Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Menschenrettung nach Verkehrsunfall

Ausgerechnet während gerade der Sturm am stärksten wütete, hat sich in der Nacht auf Freitag ein schwerer Verkehrsunfall auf der Wallerner Straße in Pichl bei Wels (Bezirk Wels-Land) ereignet.

“Ein 37-jähriger Alkolenker aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems fuhr am 28. Februar 2020 gegen 01:00 Uhr, während des Höhepunktes des Sturmtiefs “Bianca”, mit seinem PKW auf der Wallerner Straße in Pichl bei Wels in Richtung Wallern an der Trattnach. In der Ortschaft Malling verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam auf dem geraden Straßenverlauf mit hoher Geschwindigkeit rechts von der Fahrbahn ab,” berichtet die Polizei.
Der PKW geriet auf das Bankett und überschlug sich dann mehrmals über die Böschung und in ein angrenzendes Feld. Nach rund 80 Metern kam das Auto schwer beschädigt wieder auf den Rädern zum Stillstand. Der Lenker war zwar zum Glück nicht unmittelbar im Fahrzeug eingeklemmt, musste aber dennoch mit Unterstützung durch die Feuerwehr aus dem Unfallwrack gerettet werden.
Die Helferinnen und Helfer von Rotem Kreuz und der Notarzt wollten den Mann dann helfen.
“Dieser wehrte sich zunächst noch stark und wollte keine medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Schließlich gelang es den Einsatzkräfte den Betrunkenen aus dem Fahrzeug zu befreien und zur medizinischen Versorgung zu überreden,” so die Polizei weiter.
Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der Verletzte ins Klinikum Wels eingeliefert. Ein Alkotest ergab laut Polizei 1,06 Promille. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und unterstützte anschließend das Abschleppunternehmen bei der Bergung des Unfallfahrzeuges.

Die Wallerner Straße war rund eineinhalb Stunden zwischen Pichl bei Wels und Bad Schallerbach nur erschwert passierbar.

Bericht: Laumat.at

Scroll to top