Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kliniken setzen weitere Maßnahmen

122 bestätigte Coronavirus-Infektionen sind bis am Samstag in Oberösterreich bekannt geworden. Die Kliniken setzen wärhenddessen weitere Maßnahmen und errichteten beispielsweise Schleusen vor den Eingängen.

Das Land Oberösterreich teilte Samstagabend mit, dass es bislang 122 bestätigte Coronavirus-Infektionen in Oberösterreich gibt.
Aufgelistet nach Bezirken, in Klammer die heute neu bekannt gewordenen Fälle:

  • Bezirk Braunau am Inn: 1 (+1) Person
  • Bezirk Eferding: 1 (+0) Person
  • Bezirk Freistadt: 4 (+2) Personen
  • Bezirk Gmunden: 4 (+2) Personen
  • Bezirk Grieskirchen: 2 (+0) Personen
  • Bezirk Linz-Land: 13 (+2) Personen
  • Bezirk Linz-Stadt: 28 (+10) Personen
  • Bezirk Perg: 17 (+3) Personen
  • Bezirk Ried im Innkreis: 8 (+2) Personen
  • Bezirk Rohrbach: 1 (+0) Person
  • Bezirk Schärding: 2 (+1) Personen
  • Bezirk Urfahr-Umgebung: 18 (+6) Personen
  • Bezirk Vöcklabruck: 4 (+1) Personen
  • Bezirk Wels-Land: 7 (+0) Personen
  • Bezirk Wels-Stadt: 8 (+0) Personen
  • Bezirk Steyr-Stadt: 2 (+0) Personen

Österreichweit gesehen war am Samstag die drastischte Maßnahme, die getroffen wurde, dass auch Heiligenblut (Bezirk Kärnten) unter Quarantäne gestellt wurde.

Gesamt sind in Österreich nun 655 bestätigte Coronavirus-Fälle, 6 genesene Patienten, 1 verstorbene Person.

Bericht: www.laumat.at

Scroll to top