Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

NACHRUF HORST FELBERMAYR

Wenn ein Freund und Vorbild nicht mehr da ist…
Horst Felbermayr, von uns Freunden auch „Horsti“ genannt, ist von uns gegangen. Der Unternehmer, Motivator und Freund aller technischen Dinge, die sich bewegen – seien es Kräne, Zugmaschinen und sonstige Fahrzeuge – hat den Zündschlüssel abgegeben.

Horsti, der nicht nur Vollblut-Unternehmer war, sondern es auch immer wieder verstand, Menschen zu motivieren, hat mich noch vor wenigen Jahren beauftragt seinen 70iger für Ihn zu organisieren.

Es war ein großes Fest für Familie, Freunde, Kunden und Menschen, die ihm nahe standen. Für mich war es eine große Ehre für meinen Freund Horst das zu Fest zu organisieren und dabei zu sein, wie er das Unternehmen an seinen Sohn übergab.

Auch nach meinem schweren Autounfall vor fast schon vier Jahren war Horst immer da, wenn ich ihn brauchte, besonders dann, wenn es galt zum „Altherren-Stammtisch“ zu kommen. Er holte mich fast jeden Sonntagvormittag ab und es gab eine illustre Runde im Café Urbann. Auch hier wird uns Horst mit seinen Ratschlägen, seinem Charme aber auch mit seinen lustigen Anekdoten fehlen.

Fehlen wird er auch der Welser Wirtschaft, der Szene und der Stadt im Allgemeinen. Mich freut es besonders, dass die Felbermayr Holding GmbH einen internationalen Status erreicht hat, den nur Horst Felbermayr mit seiner Gattin und seinen Mitarbeitern schaffen konnte.

Seine Familie stand immer im Vordergrund, seine Frau „Gisi“ schätzte und liebte er über alles. Besonders stolz war er auf seine Enkelkinder, die schon, wie der „PS-Opa“, Rennfahrer-Gelüste spüren. Für mich war Horst nicht nur ein Freund, sondern auch ein Vorbild, was Schaffenskraft, Dynamik und Optimismus betrifft.

Seine Motivation und die Begeisterung für Dinge, die andere erst Jahre später erkannten ist faszinierend. Bewundernswert ist auch seine Familie, die ihn bis zur letzten Stunde tapfer begleitete.

Horst, ich werde dich immer in Erinnerung behalten und in Momenten des Zweifelns an deine Ratschläge denken.
Ich verliere nicht nur einen Freund, ich verliere ein großes Vorbild.
Helmut Moser

Scroll to top