Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Hygienenebel aus Buchkirchen

Luft aber auch alle Gegenstände werden durch die innovative und spezielle Ultraschallvernebelung desinfiziert. „Dem sensationellen Gerät gelingt es bei laufendem Betrieb, z. B. in Krankenhäusern, Arztpraxen, Industrieunternehmen, Lebensmittelgeschäften oder in Gemeindeämtern, eine stetig keimfreie Umgebung zu schaffen“, erklären die beiden Geschäftsführer Mario Haidinger und Manuel Hochmeier der Firma HBL-Haidinger (www.hbl-haidinger.at).

Das Buchkirchner Unternehmen präsentiert mit dieser patentierten Raumluft-Desinfektion eine nachweislich effektive Präventivanwendung, die alle Bakterien und Viren, auch das Coronavirus (COVID-19), abtötet. Der Vorgang funktioniert mittels Luftreinigungsgerät, das mit einer antibakteriellen Flüssigkeit gefüllt wird und an moderne Luftbefeuchter erinnert.

Betriebe und Institutionen aber auch Privathaushalte können durch den Einsatz des geruchlosen Hygienenebels die Luft von Bakterien und Viren reinigen. Neben acht Welser Apotheken, wurde die Spar-Filiale in Gunskirchen sowie das Gemeindeamt in Weißkirchen a. d. Traun mit den handlichen Nebelapparaten ausgestattet.

„Eine Infektion mit COVID-19 oder anderen Krankheitserregern ist somit ausgeschlossen.

Der HBL-Hygienenebel enthält kein Chlor, ist dermatologisch getestet und biologisch unbedenklich für Menschen. Auch Oberflächen wie Tische, Tastaturen, Mobiltelefone, Türklinken, Wascharmaturen, etc. werden im Zuge der Anwendung desinfiziert und das in einer einfachen Art, wie es mit keinem anderen handelsüblichen Desinfektionsmittel möglich ist“, freut sich Hochmeier, mit dem Gerät, einen Beitrag zur erfolgreichen Abtötung von Viren, vor allem auch der Coronaviren, leisten zu können.

Manuel Hochmeier (links) Mario Haidinger (rechts)

Fotocredit: HBL

Scroll to top