Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Mehr Sicherheit im Haushalt

Seit der Corona-Krise verbringen zunehmend mehr Menschen längere Zeit zu Hause als sonst wo. Dadurch entstehen auch viel mehr Aktivitäten auf engerem Raum wie Reparaturen, Räumen, Putzen, Umstellen usw. welche unsere Unfallgefahr erhöhen.

In Österreich verletzen sich durchschnittlich pro Jahr rund 800.000 Personen bei Unfällen, davon 630.00 im Haushalt, in der Freizeit und im Sport. Zivilschutzpräsident NR Mag. Michael Hammer bringt Prävention auf den Punkt: „Wichtig bei der Hausarbeit ist, strukturiert und sorgfältig vorzugehen.

Zu aller erst sollte man die Wohnung bzw. den Garten auf Stolperfallen überprüfen und diese entfernen. Auch die Gefahrenquellen für Kinder gehören beseitigt.“ Ergänzend dazu LR KommR Ing. Wolfgang Klinger: „Durch eine gute Vorbereitung lässt sich die Sicherheit deutlich erhöhen. Dazu gehören die richtigen Utensilien wie beispielsweise eine Leiter, damit man nicht dazu verleitet wird, stattdessen auf Stühle, Tische etc. zu steigen.

Auch eine gute Beleuchtung und geeignete Kleidung sind wichtig. Wenn man sich diese Grundregeln zu Herzen nimmt, sollte einer unfallfreien Zeit in den eigenen vier Wänden nichts im Wege stehen“.

Broschüre: www.zivilschutz-ooe.at oder unter 0732 65 24 36 bestellen.

Fotocredit: Zivilschutz

Scroll to top