Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Heldenhafte Dienstleistungen

Zu den Heldinnen und Helden an der Corona-Front dürfen wir jetzt neben dem medizinischen Personal und den Super- wie Drogeriemarkt-Angestellten auch die in den Tankstellen Beschäftigten zählen.

Sie leisten wichtigen Support für unsere Infrastruktur. So sind sie neben der Kassiertätigkeit auch für den gesamten Shop-Bereich und die Zubereitung von Snacks-togo zuständig. Manchmal wie bei ECODROM gibt es auch den so für unsere Infrastruktur lebensnotwendigen Postdienst.
Wir, die Motorrad- und Autofahrer und alle übrigen Verkehrsträger verlassen uns auf die unentbehrlichen Dienste unserer Tankstellen, welche nun sehr erhebliche Umsatzeinbußen (75 bis 90 Prozent) haben, da sie nur mehr reduziert von 07.00 bis 19.00 Uhr geöffnet sind. Die Tankautomaten stehen jedoch für alle Verkehrsträger auch außerhalb der Öffnungszeiten zur Verfügung.

Zurzeit müssen Rettungsfahrzeuge, Taxi, Transporter, Botendienste, Berufsfahrer sowie auch Privatpersonen ihre KFZ nach dem Transport von potenziell Infizierten oder Erkrankten gründlich und auch rasch reinigen. Besonders da mit Krankentransporten speziell schützenswerte Risikogruppen – Dialyse-, Chemo- und Strahlentherapie – befördert werden, braucht es verfügbare Waschanlagen.

Diese bilden einen traditionell fixen Bestandteil der Tankstellen durch Autowäsche und Autopflege. Die Rechtslage ist unklar. Derzeit ist das Betreten der Autowaschanlagen, laut BM für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz infrage gestellt.

Die WKO sieht diese Maßnahme als problematisch an, da Waschanlagen dringend benötigt werden. Aber auch für andere Bevölkerungsgruppen wie Pollenallergiker ist die fahrzeugbezogene Reinigungstätigkeit von sehr großer Wichtigkeit.

Scroll to top