Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

Welser Blüten

Hobbygärtner kennen das gut: Im Frühling beginnt wieder die Baum- und Strauchpflege.

Im Stadtgebiet kümmern sich schon die Mitarbeiter der Welser Stadtgärtnerei um zahlreiche Kilometer Hecken und um rund 9.000 Bäume. Heuer werden 150 Bäume neu oder nachgepflanzt, in den kommenden Jahren sollen 1.000 zusätzliche Bäume beim Kühlen der Stadt helfen.

In den Gewächshäusern werden momentan 45.000 Sommerblüher, wie Begonien, Tagetes, Pelargonien, Zinnien gezogen und traditionell nach den „Eisheiligen“ ausgesetzt.

Neben der besonderen Pflege aller Kulturpflanzen liegt den Stadtgärtnern auch die 12.000 Quadratmeter Wildblumenfläche am Herzen, sind diese doch wichtiger Lebensraum für Insekten und vor allem Bienen.

An einem Samstag im Mai, so es die Sicherheitsvorschriften erlauben, soll es am Wochenmarkt am Zentralmarktgelände kostenlos Wildblumensamen zum Mitnehmen geben, damit man auch im Garten „wilde“ Bereiche für Wildbienen schaffen kann. Der Umwelt- und Klimaschutz ist auch Umweltreferentin Vizebürgermeisterin Silvia Huber besonders wichtig und sie meint dazu: „Die Stadtgärtnerei leistet hier täglich einen wichtigen Beitrag.

Im nun wieder laufenden Normalbetrieb spielen auch die Gestaltung und Instandhaltung der öffentlichen Grünflächen eine große Rolle.“ Dazu ergänzt Innenstadtreferentin Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger: „Mit den gelockerten Bestimmungen besuchen wieder mehr Menschen die Innenstadt. Mein Dank gilt den Stadtgärtnern, die mit den bunten Neubepflanzungen den Frühling willkommen heißen!“

Für alle Interessierten hier der digitale Stadtplan.

Fotocredit: Stadt Wels

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top