Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

Schulstart mit Lehrerschutz

Der Großteil der über 500 Welser Lehrer ist über 50, einige schon über 60 Jahre alt.

Manche haben daher Angst vor einer möglichen Infektion, wenn fast alle Schulen nun im Mai nach fast zwei Monaten Quarantänezeit beginnen.

Der Unterricht ist deswegen in verkleinerten Gruppen und tageweise geplant und ersetzt das bisherige improvisierte „Home-Schooling“.

Am 4. Mai starteten bereits die Maturaklassen wie auch Abschlussklassen der Berufsschulen und Berufsbildenden Schulen. Montag, den 18.Mai folgen Volksschulen und Unterstufen.

Polytechnikum und Oberstufen, Berufsbildende Mittlere und Höhere Schulen beginnen am 3. Juni mit regulärem Schulbetrieb. Bis dahin müssen sie sich noch mit ‚distance learning‘ zufriedengeben.

Inzwischen rüsteten sich die Schulen, speziell auch zum Schutz des Lehrpersonals mit Seifenspender, Desinfektionsmitteln und Schutzmasken. „Unsere Pädagogen müssen vor einer möglichen Übertragung des Coronavirus geschützt werden.

Eine Erkrankung würde im Umkehrschluss zu einer erneuten Schulschließung führen, was in jedem Fall verhindert werden muss.

Ich bin sicher, dass die Kinder die Schutzmaßnahmen sehr gut umsetzten werden, denn Kinder können sich mit Unterstützung meist sehr rasch auf neue Situationen einstellen.“ meint dazu der Welser Bgm. Dr. Andreas Rabl.

Fotocredit: pixabay_Alexas_Fotos

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top