Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

46 Anzeigen bei Schwerpunktkontrolle gegen Tuningszene

Die Polizei hat in der Nacht auf Sonntag in Wels bei einer Schwerpunktkontrolle gegen illegale Straßenrennen und die Tuningszene zahlreiche Anzeigen ausgestellt.

“In der Nacht zum 31. Mai 2020 wurden neuerlich Schwerpunktkontrollen hinsichtlich unerlaubter Straßenrennen, Lärmerregungen und Umbauten von Fahrzeugen, dieses Mal in der Stadt Wels, durchgeführt.

Es waren Polizisten sowie Sachverständige der Oberösterreichischen Landesregierung im Einsatz. Als Hotspots ergaben sich eine Tankstelle auf der Osttangente und der Parkplatz eines Einkaufzentrums in der Salzburger Straße.

Insgesamt wurden 46 Anzeigen nach dem Verkehrsrecht, davon vier nach der Straßenverkehrsordnung wegen Beeinträchtigung durch Alkohol beziehungsweise Suchtmittel beziehungsweise dem Führerscheingesetz erstattet.

Es erfolgten eine Führerschein- und eine Kennzeichenabnahme. 33 Organstrafverfügungen wurden eingehoben, zwei nach dem Covid-19 Maßnahmengesetz. Drei Radarfahrzeuge waren im Einsatz.

Von den 167 festgestellten Geschwindigkeitsüberschreitungen werden 147 zur Anzeige gebracht. Rekordhalter war ein 22-jähriger Welser, der in einer 60 km/h-Beschränkung 145 km/h fuhr.

Von den Mitarbeitern des Polizeikommissariates Wels wurde an Ort und Stelle ein Betrag von 3.600 Euro an Strafgeldern eingehoben.

Neun Vorführungen der Fahrzeuge zu den Sachverständigen der Oberösterreichischen Landesregierung wurden veranlasst, sieben Fahrzeugbesitzer erhielten eine Vorladung zum Amt der Oberösterreichischen Landesregierung,” berichtet die Polizei.

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top