Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

Das Fernwärmenetz rund um Wels

Das Fernwärmenetz rund um Wels soll in den nächsten Jahren stark ausgebaut werden und sichere Heizformen über das jetzige Versorgungsgebiet hinaus anbieten.

Nun planen eww ag, Wels Strom GmbH und Energie AG Oberösterreich eine gemeinsame starke Zukunftsinitiative durch eine Kooperation.

„Die eww ag, die Wels Strom GmbH und die Energie AG Oberösterreich streben in einer Absichtserklärung an, ihre bald 20-jährige Zusammenarbeit bei der Strom- und Fernwärmeversorgung für die Menschen und Unternehmen im Raum Wels weiter zu vertiefen“, betonen Prof. KR Ing. DDr. Werner Steinecker MBA, Generaldirektor der Energie AG Oberösterreich und Mag. Florian Niedersüß MBA, Vorstandssprecher der eww ag.

Außerdem planen die Stromproduzenten und –versorger künftig Synergien im Bereich Wasserkraft zu nützen. „Wir können diese Expertise nützen und das Wasserkraftwerk Traunleiten künftig von der Energie AG betreiben lassen“, berichtet Mag. Florian Niedersüß von der eww ag. Gleichzeitig ist geplant, das Stromnetz im Raum Wels an die eww ag zu verpachten und diese damit für die Kunden zum gemeinsamen Ansprechpartner für Infrastrukturversorgung zu machen.

„Alles aus einer Hand wird für die Kunden zu noch mehr Service und Nutzen führen,“ fassen DDr. Werner Steinecker und Mag. Florian Niedersüß die Vorteile für die Abnehmer zusammen.

Die gemeinsame Zukunftsinitiative bei der Stromversorgung und der Ausbau der Fernwärme, welcher auch ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz ist, sollen langfristig die 16.400 Haushalte verlässlich mit Fernwärme versorgen und darüber hinaus weiter wichtiger Arbeitgeber in der Region bleiben.

Fotocredit: eww u. Energie AG OÖ

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top