Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

Neue Welser Verkehrsflächen

Der Welser Gemeinderat beschloss ein neues Straßenbauprogramm für 2021 mit einem Volumen von 3,2 Mio Euro. Mehr als die Hälfte davon dient dem Neubau von Radwegen, Gehsteigen und Straßen, der Rest dient der Erhaltung.

Dazu Bgm. Dr. Andreas Rabl: „Wels ist eine stetig wachsende und wirtschaftlich attraktive Stadt. Eine gut funktionierende Infrastruktur ist deshalb von entscheidender Bedeutung. Die Investitionen in unsere Straßen und Radwege sind Investitionen in unsere Zukunft.“

Eines der größten Projekte ist dabei die Neugestaltung des Kaiser-Josef-Platzes. Zusätzlich findet der Ausbau der Voralpenstraße statt und man setzt das Belagsprogramm, die Nachrüstung mit Feinbelag, fort.
Neue Radwege sind beispielsweise 2021 in der Roseggerstraße und Primelstraße geplant.

Ebenso die Radwegverbindungen von der Lavendel- zur Krokusstraße, vom Kreuzweg zur Lichtenegger Straße und vom Trodatsteg zur Kolpingstraße. Ebenso werden die Radwege an den Übergängen und speziell beim Traunradweg R4 saniert.

Neben der wichtigen Instandhaltung, Schulwegsicherung und Verkehrsberuhigung entstehen auch neue Gehsteige in der Lichtenegger Straße, der Almgasse sowie der Hinterschweiger- und der Rennbahnstraße.
Mit dem Programm für 2021 will man die Verkehrsflächen im gesamten Stadtgebiet weiter verbessern.

Dabei sind für den Verkehrsstadtrat Klaus Hoflehner die Investitionen in den Radverkehr und in die Schulwegsicherung besonders wichtig und er ist auch schon gespannt auf die entsprechenden Konzepte beim Planungswettbewerb zum Kaiser-Josef-Platz Neu.

Foto: Stadt Wels

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top