Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

Mauthausen mit Öffis

Bisher musste man zur KZ-Gedenkstätte Mauthausen mit dem Auto oder umständlich durch Umsteigen anreisen.

Aufgrund der deutlich angestiegenen Besucherzahlen in den vergangenen Jahren ist ab 12. Juli 2020 das Mahnmal erstmals direkt und bequem mit den öffentlichen Bussen des OÖ Verkehrsverbundes erreichbar. Dies kam durch eine Initiative von LH Mag. Thomas Stelzer, der Leitung der KZ-Gedenkstätte und jener von Infrastruktur-Landesrat Mag. Günther Steinkellner zustande.

Die Anreisen können mit dem ÖV-Freizeitticket gebucht werden:
Die Regionalbuslinie 361 fährt viermal täglich, ab dem Linzer Hauptbahnhof, Steig C5: 08:45, 10:45, 12:45, 14:45.

Rückfahrstmöglichkeiten ab Gedenkstätte Mauthausen nach Linz Hauptbahnhof:
09:30, 11:30, 13:30, 15:30.

Der 361-Bus fährt über die Linzer Goethekreuzung und den Europaplatz in 36 Minuten nach Mauthausen. Die Linienführung und die Haltestellen des neuen öffentlichen Verkehrsangebots sind so gewählt, dass zusätzlich auch die KZ-Gedenkstätte Gusen und die Gemeinde St. Georgen an der Gusen mit den Infostellen beim Stollensystem Bergkristall besucht werden können.

„Das KZ Mauthausen ist eine Gedenkstätte, ein internationaler Ort der Erinnerung, der Mahnung und der politischen Bildung. Die öffentliche Anbindung der Gedenkstätten in Mauthausen an das Verkehrsnetz ist ein wichtiger Schritt, um allen Menschen einen Besuch leichter zu ermöglichen. Eine lebendige Erinnerungskultur ist gerade in Zeiten wie diesen wichtiger denn je“, Landtagspräsident Wolfgang Stanek.

Fotocredit: Land OÖ Daniel Kauder

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top