Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

LKW-Fahrverbot statt Mautflucht

Die Bewohner und Anrainer von Pucking starteten eine Bürgerinitiative gegen den Schwerverkehr auf der Traunufer Landstraße zwischen A1 und A25.

Die L-563 verbindet beide Autobahnabschnitte miteinander, was gerade LKW-Fahrer nutzten um sich die Maut auf der Autobahn zu ersparen. In der Folge brachte Landesrat Günther Steinkellner am 6. Juli das LKW-Fahrverbot für diesen Abschnitt zur Beschlussfassung in die Landesregierung ein: „Ich kann die Bedürfnisse der Puckinger/innen und der Bürgerinitiative als berechtigt nachempfinden. Es führen sowohl die A25 als auch die A1 parallel zur L563. Mit dem nun gültigen LKW-Fahrverbot erfahren die Anrainer/innen eine spürbare Entlastung und eine erhöhte Verkehrssicherheit im Ortsgebiet“.

Nun gilt für Lastkraftfahrzeuge mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen, auf der L-563 Traunufer Landesstraße von Straßenkilometer 8,95 bis 18,00 ein Fahrverbot in beide Richtungen. Seit 07. August 2020 gelten nun die von den Straßenmeistereien Ansfelden und Wels angebrachten LKW-Fahrverbotsschilder.

„Für Pucking und Weißkirchen heißt es nach langjährigen Resolutionen nun endlich aufatmen“, so Landesrat Steinkellner zufrieden.

Fotocredit: Land OÖ

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top