Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

Dämmerungssicheres Wels

Keine Einbrüche in der Dämmerung
Gerade im Herbst und Winter steigen die Dämmerungseinbrüche. Die Stadt Wels und das Stadtpolizeikommando Wels sind im Zuge der Aktion „Gemeinsam.Sicher“ in Wels bemüht, als Präventionsmaßnahme die Bürger bestmöglich zu informieren.

Sicherheitsreferent Vzbgm. Gerhard Kroiß und Stadtpolizeikdt. Oberst Klaus Hübner wollen durch ein gutes Zusammenspiel von Bevölkerung, Stadt und Polizei versuchen, Einbrüchen vorzubeugen und damit ein höchstmögliches Maß an Sicherheit zu erzeugen. Aus diesem Grund werden die Präventionsbeamten des Stadtpolizeikommandos heuer wieder in persönlichen Gesprächen Anrainern in den Welser Siedlungsgebieten Tipps zur Einbruchsvorbeugung geben. Weiter gibt es unter Tel. Tel. +43 5 9133 47 -3400 oder 3410 kostenlose Beratungen rund um die Gebäude-, Betriebs- und Wohnungssicherheit.

Zusätzlich führt die Welser Polizei durch Schwerpunktstreifen täglich Fahrzeuganhaltungen oder groß angelegte Schwerpunktaktionen durch, wobei man mögliche Einbruchskriminalität aufspüren will. In den Siedlungsgebieten wird auch verstärkt durch die städtische Ordnungswacht kontrolliert.

Die Bevölkerung ist auch angewiesen das Risiko eines Dämmerungseinbruches zu reduzieren. Dabei werden die Installation vor allem von Bewegungssensoren im Außenbereich und Zeitschaltuhren im Innenbereich, besonders jene die mit akustischen Signalen gekoppelt sind, zur Prävention empfohlen.

Selbstverständlich sollten Türen und Fenster bei Abwesenheit immer geschlossen bleiben und ein guter Draht zu aufmerksamen Nachbarn gepflegt werden.

Fotocredit: Stadt Wels

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top