Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

Grüne Jugend – “Es gibt keinen Grund, Österreich zu feiern”

Einen regelrechten Shitstorm hat die Grüne Jugend am Nationalfeiertag mit einem Hundekot-Posting und dem Aufruf “Es gibt keinen Grund, Österreich zu feiern” ausgelöst.

Die Jugendorganisation der Grünen – immerhin Regierungspartei – hat sich am Nationalfeiertag eine heikle Entgleisung mittels Facebook-Posting geleistet. “Zum Nationalfeiertag werden die Nation und die Heimat gefeiert. Wenn die rechtsextreme FPÖ das tut, ist das keine große Überraschung. Umso mehr sollten Menschen mit Vernunft davon ablassen. Es gibt keinen Grund, Österreich zu feiern”, so das Posting des Nachwuchses der grünen Regierungspartei.

Auf Facebook folge ein regelrechter Shitstorm mit der einhelligen Forderung nach Konsequenzen.

Am Abend wurde das Posting kommentarlos von der Facebook-Seite der Jungen Grünen gelöscht. Bei den Grünen war vorerst niemand für eine Stellungnahme erreichbar. Die Freiheitliche Jugend – eine Vorfeldorganisation der FPÖ – gab hingegen eine Stellungnahme ab: “Wir als Freiheitliche Jugend finden das eine bodenlose Frechheit und hoffen, dass das nicht die Meinung der Bundespartei, sondern “nur” jene der Vorfeldorganisation – der Jungen Grünen – ist.

Es herrscht derzeit in unserem Land eine außerordentlich schwierige Situation, wo eine derartige, spaltende Meinung überhaupt nicht angebracht ist, wie sie die Jungen Grünen in ihrem Posting heute von sich gegeben haben”, so Thorsten Aspetzberger, Geschäftsführender Bezirksjugendobmann Wels-Stadt und Wels-Land.

Andreas Rabl (FPÖ), Bürgermeister der Stadt Wels, spricht von einer inakzeptablen Einstellung der Grünen Jugend zum Nationalfeiertag.

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top