Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

Der Zug fährt ab

Gerüchteküche um Fernverkehr
Große Verwunderung gibt es nun in Wels, über die Ankündigung der ÖBB die Zugsverbindungen von und nach Wels bzw. von Salzburg nach Wien über Wels an den Tagesrandzeiten zu reduzieren, obwohl man auf Mitte September auf eine Anfrage des Land OÖ dazu eine gegenteilige Stellungnahme abgab.

Für den Welser Bgm. Dr. Andreas Rabl ist das untragbar: „Wels ist von der Dezimierung der Railjethalte zu den Tagesrandzeiten massiv betroffen. Gerade Pendler werden sehr unter den Einschränkungen leiden. Diese Entscheidungen sind nicht nachvollziehbar, noch dazu, weil es im September noch gegenteilige Zusagen gab. Hier wird man wortbrüchig und konterkarikiert die von BM Gewessler ausgerufene Klimaschutzstrategie.

Ich fordere die Ministerin auf, bei den ÖBB ein Machtwort zu sprechen, damit das uneingeschränkte Railjetangebot – wie zugesagt – aufrechterhalten wird.“

Foto: Philipp Horak – ÖBB

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top