Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

Zirkushilfe im Lockdown gefragt

Welser Hilfen für Zirkus Althoff
Seit dem neuerlichen Lockdown sitzt der bekannte Zirkus Althoff
im Messegelände der Stadt Wels fest und überwintert heuer ebenda.

Die Zirkusfamilie besteht aus zwölf Erwachsenen, zwei Kindern und einem vier Wochen alten Säugling, dem Baby Leandro und insgesamt 25 Tiere, die sie betreut. Von den Corona-Einschränkungen überrascht und wachsenden Existenzängsten geplagt, startete man kürzlich einen verzweifelten Hilfeaufruf.

Bgm. Dr. Andreas Rabl bot dem Zirkus unbürokratisch an, für die Dauer des Lockdowns in die angrenzende Viehzuchthalle im Welser Messegelände zu übersiedeln, um die Tiere dort trocken unterzubringen. Karina Degen, die Juniorchefin vom Zirkus Hans Peter Althoff nimmt telefonisch unter 0660 760 33 61 Anrufe entgegen und gibt Auskunft über dringend benötigte Hilfe.

Die Welser Maschinenschlosserei Franz Leitner GesmbH reagierte bereits durch ein Posting im ‘facebook’ mit einem Aufruf zur Spende (siehe unten). Ebenso organisierten beherzte Welser Frauen der SPÖ und Wels-Land rasch als Akuthilfe dringend benötigte Lebens- und Futtermittel sowie Sach- und Geldspenden im Wert von 1500 Euro.

Weitere Spenden, wie Geld aber auch Windeln und Babynahrung werden dringend gebraucht und die Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen weiterhin zu helfen. Info Spendenkonto: Karin Hummer „Zirkus in Not“ Konto: AT35 3468 0010 0057 1802 – das Geld kommt zu 100% dem Zirkus zugute.

Fotocredit: Circus Althoff

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top