Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

Es weihnachtet in Wels

Welser Weihnacht
Trotz der tristen Corona-Situation beschloss die Stadt Wels die bekannte und beliebte, rundum funkelnd-erhellende Weihnachtsbeleuchtung schon vor dem ersten Adventwochenende als hoffnungsvolles Zeichen einer willkommenen Festtagsfreude aufzudrehen.

Verstärkt wird diese Initiative durch weihnachtliche Aktionen wie den Aufbau eines Christkind-Postkastens, ‚organisiertes Kripperl-Schauen‘ und zusätzliche Deko-Elemente für eine weihnachtliche Stimmung. Dr. Andreas Rabl, Bürgermeister der Stadt Wels: „Wels weihnachtet und das soll man auch sehen. Denn auch wenn dieses Jahr alles etwas anders ist, Weihnachten lassen wir uns in Wels nicht nehmen. Wir haben die Stadt deshalb auch im Corona-Jahr herrlich geschmückt und festlich beleuchtet.“
Wie sieht das nun im Einzelnen aus?

Mitten am Stadtplatz wurde bereits ab 20. November der ‚Brief-Postkasten des Christkindes’ aufgestellt, so dass alle ihren Wunschzettel dort rechtzeitig abgeben können. Weiter kann man bis 27. Dezember in den Schaufenstern des Welser Handels über 40 Ausstellungsstücke von Papierkrippen, alles Leihexponate aus verschiedenen Ländern und unterschiedlichsten Zeitepochen, neben den vielen Geschenkideen bei einem Stadtbummel bestaunen.

Dazu Peter Jungreithmair, Geschäftsführer der Wels Marketing & Touristik GmbH, welche hier mutig und optimistisch mithalf, ein Weihnachtswunder mitten in der Krise herbeizuzaubern: „Corona kann verschiedene Veranstaltungen absagen, aber sicher nicht Weihnachten und die dazugehörige Weihnachtsstimmung in Wels. Die einmalige Weihnachtsbeleuchtung und viele nette traditionelle Kleinigkeiten, wie der Postkasten des Christkinds, sorgen auch 2020 dafür, dass Weihnachten in Wels vor der Tür steht.“

Das adventliche Ambiente rund um die Welser Weihnachtswelt wird durch den Lichterglanz, bestehend aus einer halben Million LED-Lichtpunkten und über hunderttausend Kristallen, verschönert. Der Ledererturm überstrahlt mit 38.400 Lichtpunkten als Zeichen der Hoffnung im bisher coronabedingt semiverdüsterten 2020 alle Zweifel an einer gelungenen Weihnachtsstimmung unter Einhaltung der erforderlichen Maßnahmen und Hygiene.

Dieses rundum glitzernde Highlight der Welser Weihnachtswelt wird durch den vorm Rathaus leuchtenden Weihnachtsbaum und einen dort befindlichen über fünf Meter breiten geschmückten Adventkranz ergänzt. Zur adventlichen Besinnung mag diesmal auch beitragen, dass an jedem Adventsonntag eine weitere 1 Meter hohe Kerze entzündet wird.

Im Rathaus und umgebenden Gebäuden stimmen übrige 220 LED-Kerzen auf eine festliche Atmosphäre ein. Wirtschaftsstadtrat Peter Lehner äußert sich zufrieden: „Mit der Weihnachtsbeleuchtung, den wunderbar dekorierten Geschäften und dem Briefkasten fürs Christkind bieten wir beste Voraussetzungen für einen Spaziergang im Lockdown. Nutzen wir die Zeit, um unsere Weihnachtsgeschenke jetzt zu überlegen, und nach dem Lockdown in Wels zu kaufen.“

Was es sonst noch gibt?
Schulen und Kindergärten sorgten für passenden Schmuck und übernahmen Christbaum-Patenschaften. Zahlreiche kleine Weihnachtsbäume schmücken die Innenstadt.

Ein beleuchteter Teddy am Bawagplatz dient als optisches Highlight für den Kinder-Fotopoint. In den Citylights am Stadtplatz und in Aufstellern erfahren wir wissenswertes über Brauchtum, den Nikolaus und Weihnachtsgeschichten.

Fotocredit: Wels Marketing & Touristik GmbH Wels

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top