Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

Autoüberschlag nach Wildunfall fordert zwei Verletzte

In Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land) hat sich Mittwochabend ein Auto in Folge eines Wildunfalls – vermutlich mehrmals – überschlagen. Die zwei Insassen wurden leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich Mittwochabend auf der Gmundener Straße im Gemeindegebiet von Stadl-Paura in Folge eines Wildunfalls.
“Ein 24-jähriger bosnischer Staatsbürger aus dem Bezirk Vöcklabruck war mit seinem PKW am 16. Dezember 2020 gegen 20:45 Uhr gemeinsam mit einem 23-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck auf der Gmundener Straße Richtung Roitham am Traunfall unterwegs. Im Gemeindegebiet von Stadl-Paura lief plötzlich ein Reh über die Fahrbahn und es kam zu einem Frontalzusammenstoß mit dem Tier.

Der 24-Jährige verlor die Kontrolle über seinen Wagen, geriet rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Beide Autoinsassen konnten sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien und die Einsatzkräfte verständigen”, so die Polizei. Entgegen erster Meldungen war zum Glück niemand im Fahrzeug eingeklemmt. Zwei Feuerwehren, der Rettungsdienst, der Notarzt und die Polizei standen im Einsatz. Die zwei Insassen wurden vom Rettungsdienst versorgt, der 23-jährige Beifahrer wurde nach der Erstversorgung mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Feuerwehr band ausgelaufene Betriebsmittel, reinigte die Fahrbahn und unterstützte das angeforderte Abschleppunternehmen bei der Bergung des Unfallfahrzeuges.

Die Gmundener Straße war zwischen Stadl-Paura und Roitham am Traunfall rund eine Stunde erschwert passierbar und für die Dauer der Fahrzeugbergung kurzzeitig gesperrt.

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top