Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

Winterdienst: Wels zieht Zwischenbilanz

Winterdienst: Wels zieht Zwischenbilanz
Im strengeren Winter 2020/2021 ist der Winterdienst der Stadt Wels deutlich mehr gefordert als in der Saison zuvor. Das zeigt ein Blick auf die aktuellen Zahlen.

Insgesamt 25 mal mussten die 140, für den Winterdienst eingeteilten Mitarbeiter der Abteilungen Baudirektion und Städtische Dienstleistungen, bisher zum Einsatz ausrücken. Sie verbrauchten dabei in 6.600 Einsatzstunden insgesamt 900 Tonnen Salz und Salzsole sowie 125 Tonnen Splitt. Zum gleichen Zeitpunkt im Winter 2019/2020 waren es acht Einsätze und 4.900 Einsatzstunden gewesen. Der Verbrauch lag damals bei 219 Tonnen Salz und Salzsole sowie 26 Tonnen Splitt.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Verkehrsstadtrat Klaus Hoflehner: „Wir danken den Mitarbeitern des Winterdienstes für ihren täglichen – und oft auch nächtlichen – Einsatz für die Verkehrssicherheit in der Stadt. Alle Verkehrsteilnehmer ersuchen wir, in den Wintermonaten besonders vorsichtig zu sein und die Geschwindigkeit den Wetterverhältnissen anzupassen.“

Foto: Stadt Wels

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top