Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

FPÖ Oberösterreich verbessert Mobilität

Mit der Einführung einer günstigen Öff-Ticketkarte löste die FPÖ in OÖ nun ein wichtiges Versprechen vom Landtagswahlkampf 2015 ein. “Am 26. Oktober startet nun das sogenannte ‚KlimaTicket Österreich‘ als bundesländerübergreifende Netzkarte“, kommentierte Infrastruktur-Landesrat Mag. Günther Steinkellner die Ankündigung von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler am Mittwoch, den 18.August 2021.

Zum generellen Ziel, die Mobilität der Menschen zu verbessern, zählen für die FPÖ und Steinkellner unter anderem der Ausbau von Straßenverbindungen und Donau-Querungen, die Rettung der Regionalbahnen und eine Modernisierung der Schienen-Infrastruktur im Umfang von 850 Millionen Euro.

Das Mobilitäts-Angebot soll also über günstige Netzkarten hinaus durch attraktive Szenarien verbessert werden: Beispielsweise mit dem Auto zur Park-and-Ride-Anlage, um dann staufrei in die Stadt zu kommen. “Ohne viele Marketingfeuerwerke haben wir aus Liebe zu unserer Heimat, sechs Jahre hart gearbeitet, um die Mobilität in Oberösterreich zu verbessern“, so Steinkellner abschließend.

LR für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner,
Fotocredit: Land OÖ

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top