Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

Radsport-Hauptstadt Wels – Innenstadtkriterium 2021

Legale Rennstrecke „Welser Innnenstadt“ für Kinder, Damen, Herren

Eine der größten Radsportveranstaltungen in Österreich, das 22. Welser Innenstadtkriterium, findet heuer am Mittwoch, den 8. September statt. Noch bevor der Kaiser-Josef-Platzes für den Autoverkehr freigegeben wird, sind in der Welser Innenstadt heimische und internationale Radprofis, Topstars, beim „Raiffeisen Grand Prix“ mit Spitzengeschwindigkeiten von über 60 km/h unterwegs. Damit sind sie auch schneller als die Polizei gewöhnlich in der Innenstadt erlaubt.

Um 16 Uhr startet bereits das „BOA Kids Race“ für Kinder und Jugendliche. Darauf folgt um 17 Uhr das Damenkriterium, welches über 30 Runden, etwa 24 Kilometer, führt. Zuletzt wurde es von italienischen und deutschen Fahrerinnen dominiert. Ab 18.15 kämpfen die Radstars im Eliterennen der Herren um die begehrten Siegerplätze innerhalb doppelter Zeit, nämlich über 60 Runden zu je 800 Meter Rundkurs. Auf insgesamt 48 Kilometer Strecke qualifiziert sich rundenweise gemäß einem Rennmodus ab der dritten Runde das Finale-Team, bestehend aus maximal 25 Mitbewerbern. Dies erhöht die Spannung für das Publikum dramatisch bis zum Sieg.

Ein eigenes Sicherheitskonzept ermöglicht 2021 die Inszenierung dieses Sportevents, auf welches wir im Vorjahr verzichten mussten. Für den Hauptsponsor Raiffeisen-Regionalbank „ist die Umgestaltung der Welser Innenstadt zur Rennstrecke wieder eine logistische Meisterleistung“, so Dir. Günter Stadlberger. Erstmals kann man das Rennen und damit Felix Großschartner, Patrick Konrad, Lukas Pöstlberger, und heimische Elite um Riccardo Zoidl auch per Live-Übertragung im TV verfolgen.

Das Innenstadtkriterium zählt jetzt, wie alle bedeutendsten oberösterreichischen Straßenrennen, auch zur neuen Dachmarke „Oberösterreich CLASSICS“ des OÖ. Landesradsportverbandes. „Ziel ist es, den oberösterreichischen Straßenrennen, von denen drei vom Verband selbst organisiert werden eine gemeinsame Plattform zu geben und diese auch gemeinsam zu vermarkten“, so Präsident Paul Resch.

Bild 1: vlnr: Bürgermeister Andreas Rabl, Riccardo Zoidl und Organisator Paul Resch,

Fotocredit:
Bild 2: Ein Weltklasse-Starterfeld wird heuer in Wels am Start sein
Bild 3: Das Podium in Wels 2019: Felix Großschartner (M.) siegt vor Vincenzo Nibali (li.) und Matthias Krizek (re.)
Bild 4: Präsident Paul Resch, Raika-Wels Dir. Günter Stadlberger, Vizebürgermeister Gerhard Kroiss, Bürgermeister Andreas Rabl – Am Bildschirm: Patrick Konrad
Fotocredit: WR

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top