Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

Motorradlenker 40 Meter weit in Wald geschleudert

Einen Schwerverletzten hat Dienstagabend ein Crash zwischen einem Motorrad und einem PKW in einem Kreuzungsbereich an der Gemeindegrenze zwischen Gunskirchen und Edt bei Lambach gefordert.

Der Unfall hat sich im Kreuzungsbereich der Wiener Straße mit der Nelkenstraße in Gunskirchen ereignet.
“Ein 24-Jähriger aus Wels fuhr am 07. September 2021 gegen 20:00 Uhr mit seinem Motorrad auf der Wiener Straße von Wels kommend in Fahrtrichtung Lambach. In der Annäherung zur Kreuzung der Wiener Straße mit der Nelkenstraße, Gemeindegebiet Gunskirchen, überholte er laut Aussagen von Zeugen trotz eines beschilderten Überholverbotes mit hoher Geschwindigkeit mehrere vor ihm fahrende PKW. Unmittelbar vor der Kreuzung überholte er noch einen rechts in die Nelkenstraße abbiegenden PKW. Zum selben Zeitpunkt fuhr eine 17-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land mit ihrem PKW von der Nelkenstraße kommend vor dem rechts abbiegenden PKW in die Wiener Straße ein und wollte nach links in Richtung Wels weiterfahren.

In der Folge prallte der Motorradfahrer frontal gegen den PKW der 17-Jährigen. Der 24-Jährige wurde etwa 40 Meter durch die Luft geschleudert und kam in einem Waldstück neben der Wiener Straße zu liegen. Er erlitt dabei schwerste Verletzungen und wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit der Rettung in das Klinikum Wels eingeliefert. Die 17-Jährige und ihre am Beifahrersitz mitfahrende Mutter wurden leicht verletzt und ebenfalls mit der Rettung in das Klinikum Wels eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden”, berichtet die Polizei. Der Motorradlenker wurde vom Motorrad geschleudert – flog an einem Wartehäuschen vorbei und zwischen zwei Bäumen hindurch – und kam dann letztlich nach rund 40 Metern in einem Waldstück neben der Fahrbahn, bereits im Gemeindegebiet von Edt bei Lambach, zum Liegen. Deswegen wurde die Feuerwehr anfangs auch zu einer Suchaktion alarmiert, weil der Motorradlenker nicht sofort auffindbar war. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde der Schwerverletzte bereits notärztlich versorgt. Die Kräfte der Feuerwehr unterstützten die Rettungsmaßnahmen und führten anschließend die Aufräumarbeiten durch.

Die Wiener Straße war in beiden Richtungen an der Unfallstelle rund eineinhalb Stunden gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr örtlich um.

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top