Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

Heilig Abend am Feuerwehr-Notruf 122

Nicht nur das Christkind ist am Heiligen Abend fleißig:
Ehrenamtliche Einsatzkräfte sorgen auch an Weihnachten für die Sicherheit in der Stadt. Mit einem davon haben wir vorab gesprochen.

Siegfried Stögermair (50) hat sich freiwillig für den Nachtdienst in der Leitstelle der Welser Feuerwehr gemeldet. Die ganze Nacht über ist er mit einem weiteren Notrufdisponenten aus dem Bezirksnachrichtenzug Wels-Land Ansprechpartner für die rund 135.000 Einwohner aus dem Großraum Wels.

In seiner über 20-jährigen Erfahrung am Notruf sei es der sechste oder siebente Dienst an Heilig Abend sagt er. „Immer abgestimmt mit der Familie. Mein Bruder ist Notfallsanitäter am Notarzteinsatzfahrzeug. Wir legen die Dienstschichten zusammen und feiern Weihnachten gemeinsam nach“ so Stögermair.

„Die Stimmung an Weihnachten ist etwas besinnlicher, aber grundsätzlich sei es ein Dienst wie jeder andere“ meint der 50-Jährige. Damit alle Welserinnen und Welser – auch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte – im Kreise der Familien ein besinnliches Fest feiern können, ersucht Stögermair die Bevölkerung eine geprüfte, elektrische Lichterkette anstelle von Kerzen für den Baumschmuck zu verwenden. „Denn ein Christbaum kann in nur sechs Sekunden in Vollbrand stehen“ weiß der erfahrene Feuerwehrmann.

Einblick in das freiwillige Feuerwehr-System in der Stadt Wels
Das Feuerwehrsystem in der Stadt Wels ist ehrenamtlich organisiert. Kommt es zu einem Einsatz, werden die benötigten Kräfte durch eine definierte Alarmierungsordnung per Funkmeldeempfänger (Pager) alarmiert. Es sind nur drei Funktionen innerhalb der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Wels ein ganzes Jahr über, rund um die Uhr, im Dienst. Dabei handelt es sich um den Einsatz-Offizier – dem Fachpublikum unter Offizier vom Dienst bekannt – den dienstführenden Kommandanten und um den Notrufdisponenten in der Leitstelle. Auch diese Permanenzdienste werden von freiwilligen Feuerwehrmitgliedern besetzt.

Der Offizier vom Dienst übernimmt an der Schadensstelle die Leitung größerer Einsätze und ist Dienstvorgesetzter der Einsatzmannschaft. Der dienstführende Kommandant ist für die Gesamtleitung, den Gesamtbetrieb der Feuerwehr zuständig und verantwortlich. Die speziell geschulten Disponenten in der Leitstelle sind unter dem Notruf 122 erster Ansprechpartner für die Bevölkerung aus dem Großraum Wels und bei Bedarf im Feuerwehr-Leitstellenverbund auch für ganz Oberösterreich.

Bildcredit Stögermair: FFWels/Graziani

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top