Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
0

Welser Ordnungswache: Arbeitsintensives Jahr 2021

Das erneut von der Corona-Pandemie geprägte Jahr 2021 stellte den Einsatzalltag der Welser Ordnungswache wieder vor viele Aufgaben.

Dies bestätigt auch ein Blick auf die vorliegenden Zahlen:

Insgesamt hatten die zwölf Mitarbeiter (11 Männer und eine Frau) im Jahr 2021 7.845 Einsätze zu verzeichnen.
Im Jahr davor lag diese Zahl bei 8.556. Dabei wurden 3.343 Vorfälle (2020: 3.341) protokolliert und an die zuständigen Stellen weitergeleitet. In dieser Zahl inbegriffen sind die 446 Anzeigen (2020: 513) in jenen Bereichen, in denen die Ordnungswache einen gesetzlichen Auftrag hat. Dazu gehören etwa die Anzeigen nach dem OÖ. Hundehaltegesetz, die gesunken sind (2021: zehn, 2020: 31). Das liegt daran, dass in diesem Bereich viel Wert auf Aufklärung und Prävention gelegt wurde.

Leider trotz der Lockdowns erneut mehr geworden sind 2021 die illegalen Abfallentsorgungen: Nach dem OÖ. Abfallwirtschaftsgesetz wurden im abgelaufenen Jahr insgesamt 232 falsch entsorgte Abfallsäcke durchsucht. Dabei gelang es, insgesamt 45 (2020: 34) Müllsünder zu überführen.

Gleichbleibend zum Vorjahr sind die Anzeigen wegen Bettelei (2021: 56, 2020: 58). Rückläufig entwickelt haben sich hingegen die Anzeigen bei Kraftfahrzeugen ohne Kennzeichen (2021: 174, 2020: 279). Die Parkkralle schnappte bei Falschparkern mit ausländischem Kennzeichen insgesamt zehn Mal (2020: 14 Mal) zu. In 142 (2020: 307) Fällen leitete die Ordnungswache der Polizei Übertretungen von Ge- und Verboten der Straßenverkehrsordnung weiter.

Insgesamt war die Ordnungswache 1.526 Mal im Jahr 2021 mit behördlichen Aufgaben betraut. Zu diesen Tätigkeiten zählten unter anderem Corona-bedingte Einlasskontrollen, Überprüfungen im Bereich der Mindestsicherung sowie amtliche Erhebungen. Monatlich anstehende Erhebungen wurden für die Statistik Austria erledigt. Darüber hinaus hat die Ordnungswache im Jahr 2021 auch wieder für einen sicheren Schulweg der Kinder der VS 3 (Dr. Schauer-Straße 2) gesorgt.

Trotz der Einschränkungen des öffentlichen Lebens durch COVID-19 war die Ordnungswache auch 2021 durchgehend in allen Stadtteilen präsent, saisonal auch wieder im Freibad sowie mit der Polizei gegen Dämmerungseinbrecher. Zudem leisteten die Ordnungswächter bis zum Eintreffen der Rettungskräfte dreizehn (2020: zehn) Mal Erste Hilfe. In 88 (2020: 72) Fällen halfen sie verletzten oder entlaufenen Tieren.

Sicherheitsreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß: „Die nun vorliegende Bilanz des Jahres 2021 zeigt erneut sehr anschaulich, dass die Ordnungswache einen wichtigen Beitrag für mehr Ordnung und Sicherheit in der Stadt Wels leistet. Vielen Dank dafür an die zuständigen Mitarbeiter!“

Fotocredit: Stadt Wels

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top