Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Search in posts
Search in pages
0

Welser Burggarten erklingt wieder ab Donnerstag, 2. Juni

Welser Burggarten erklingt wieder ab Donnerstag, 2. Juni

Donnerstagabend ist Konzertzeit: Dieses Motto gilt in diesem Jahr im Burggarten (Burggasse 13) endlich wieder ohne Einschränkungen an 13 Abenden von 2. Juni bis 25. August jeweils ab 20:00 Uhr. Der Eintritt ist wie gewohnt frei, für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt.

Das Programm bietet in gewohnter Manier wieder hochkarätige Klänge mit Hauptaugenmerk auf Blasmusik. Erstellt wurde es von der städtischen Abteilung Bildung und Kultur in Kooperation mit dem Kapellmeister des Eisenbahnermusikvereines (EMV) Wels, Konsulent Wolfgang Homar. Gemeinsam mit seinem Kapellmeisterkollegen Landesmusikdirektor a.D. Konsulent Prof. Walter Rescheneder von der Stadtmusik gestalten sie die Eröffnung am 2. Juni: Im Jubiläumsjahr „800 Jahre Stadt Wels“ bieten die beiden Klangkörper im Rahmen der Veranstaltungsreihe Oktogon eine musikalische Zeitreise durch die vergangenen Jahrhunderte mit besonderem Bezug zu Wels. Ebenfalls im Programm sind drei Uraufführungen, die Musik vergangener Tage vor den Vorhang holen. Den Ausklang bestreitet der Welser Saxophonist Andreas See mit seinem Ensemble.

Neben der Stadtmusik und EMV, die jeweils auch noch in Einzelkonzerten am 16. und am 23. Juni zu hören sein werden, gastieren mit ThatSwing am 4. und The Big Band Deluxe (vormals Wösblech Delüx) am 18. August insgesamt vier Welser Ensembles. Das weitere Programm des Burggarten-Konzertsommers 2022 bietet den Besuchern Top-Kapellen aus Österreich, wie die Militärmusik Oberösterreich am 9. Juni, die Polizeimusik Oberösterreich am 30. Juni, das voestalpine Blasorchester am 7. Juli oder die Stadtkapelle Perg am 11. August.

Alle Termine sind unter wels.at/veranstaltungen ersichtlich. Bei Schlechtwetter finden die Konzerte in der Stadthalle (Pollheimerstraße 1) oder im Stadttheater (Rainerstraße 2) statt, Infos dazu am Veranstaltungstag ab 18:00 Uhr unter Tel. +43 7242 235 7350 (Sprachbox).

Bild: Gerhard Steiner

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top