Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

wreport

Corona kennt keinen Urlaub

Der oberösterreichische Zivilschutzverband informiert im aktuellen Selbstschutztipp, über einen sicheren Urlaub in Zeiten der Covid-19 Pandemie.

Gerade aufgrund der stetig steigenden Anzahl von Neuerkrankungen appelliert der Zivilschutz-Bezirksleiter für Wels-Stadt, Feuerwehrkommandant Franz Humer, an die Vernunft der Menschen.

Auch im Urlaub gilt es ausreichend Abstand zu halten und sich regelmäßig die Hände zu waschen.

Feuerwehr-Verdienstmedaille in Gold für Humer und Fritsch

Die höchste städtische Feuerwehr-Auszeichnung wurde im Rahmen der Vollversammlung 2020 im Juli an Branddirektor Franz Humer und an den Kommandanten der Betriebsfeuerwehr Fritsch, Christian Fritsch überreicht.

Als äußeres Zeichen der Wertschätzung bedankt sich die Feuerwehr Wels damit für herausragende Leistungen und für die besonderen Verdienste im Feuerwehrwesen.

Nachwuchs für eine sichere Zukunft gesucht
Die Brutpflege trägt weiterhin Früchte. Sechs neue Kameraden verstärken die Schlagkraft der Welser Feuerwehr und wurden mit der Angelobung in den Aktivstand übernommen. Die Einsatzorganisation sucht weiterhin Nachwuchs. Bereits ab 10 Jahren ist der Eintritt in die Feuerwehrjugend für Buben und Mädchen möglich. Quer- und Wiedereinsteiger, Frauen und Männer haben im Alter von 16 bis 65 Jahren die Möglichkeit den Kindheitsraum Feuerwehr zu verwirklichen. Herr Gerhard Filla steht unter der Info-Hotline 07242/42230-2280 oder per Mail information@feuerwehr-wels.or.at für Fragen gerne zur Verfügung.

Die wichtigste Ressource einer Feuerwehr ist der Mensch. Als äußeres Zeichen der Anerkennung wurden Feuerwehrmitglieder für Leistungen im Einsatz- und Ausbildungsdienst befördert und verdiente Mitglieder ausgezeichnet. Alle Auszeichnungen und Beförderungen sind auf der Website der FFWels veröffentlicht.

Die Vollversammlung 2020 fand unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen aufgrund der Covid-19 Pandemie und nur für stimmberechtigte Feuerwehrmitglieder sowie mit der Spitze der Welser Stadtpolitik statt.

Bildcredit: FF Wels Grazini

Erneut Maskenpflicht in Amtsgebäuden des Landes OÖ

Ab kommenden Dienstag muss in sämtlichen Amtsgebäuden des Landes Oberösterreich wieder ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Das hat Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) am Sonntag in einer Aussendung mitgeteilt. Er rief die Städte und Gemeinden zudem dazu auf, dem Beispiel zu folgen und in ihren Wirkungsbereichen die Maskenpflicht vorübergehend wieder einzuführen.

Am Sonntag waren in Oberösterreich 359 Personen aktiv erkrankt. In drei fleischverarbeitenden Betrieben in Oberösterreich soll es mindestens zwölf Infizierte geben.

Nachdem bereits in mehreren Bezirken Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen geschlossen wurden, werden ab Dienstag die Maßnahmen landesweit weiter verschärft. Insbesondere in Bezirkshauptmannschaften und Dienststellen mit Bürgerservice und besonders vielen Personenkontakten wolle man Bürger wie Bedienstete schützen.

Gleichzeitig appellierte Stelzer, Menschenansammlungen so gut es geht zu vermeiden und auf jeden Fall die Abstandsregelungen zu beachten und gegebenenfalls einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Vor allem in öffentlichen Verkehrsmitteln werde dies nun auch kontrolliert.

Die Welserin | Juli

Wer die TV Sendungen von Helmut Moser MMGA verfolgt, wird festgestellt haben, dass in letzter Zeit bei Produktionen wie Motor + Trends und anderen Sendungen der Welser Medienfirma ein neues Gesicht als Moderatorin zu sehen ist.

Es handelt sich dabei um das 24jährige Topmodel Beatrice Körmer aus Wien. Die 182 cm große Blondine mit grünen Augen mit den Traummaßen von 85-65-90 eroberte in großen Schritten die österreichische Fashion Welt. Seit zwei Jahren repräsentiert Sie nicht nur als Gesicht der Mode Wien oder als Botschafterin das TierQuartier der Stadt Wien – am 8. Juni 2020 am World Ocean Day 2020 wurde offiziell bekanntgegeben das Beatrice auch als Botschafterin von Reef Village, einem österreichischen Umweltprojekt auf den Philippinen und Malediven tätig ist.

Beatrice Körmer ist amtierende Miss Vienna 2019/20. Als ORF TV Fashion Model ist Sie seit über 40 Sendungen regelmäßig in der Fashion Style Sendung von Wolfgang Reichl im Studio 2 zu sehen. Sie ist das Kampagnenmodel des Haute Couture Austria Awards der WKÖ, als Charitylady für einige der bedeutendsten österreichischen Organisationen wie Licht ins Dunkel, PRO JUVENTUTE, Gut Aiderbichl, Dancer against Cancer aktiv. Wenn Sie nicht gerade vor der Kamera von Österreichs Topfotografen wie Inge Prader, Manfred Baumann oder Sigrid Mayer steht für eines ihrer Dutzend Covers in letzter Zeit, ist Sie im Tonstudio zu finden.

Ihre vor kurzem veröffentlichte erste Single „one & one“ wird sehr erfolgreich auf Radio Austria gespielt. Am 6. Juni 2020 hat Sie den Madonna Blogger Award in der Kategorie Society & Lifestyle gewonnen.

Die Zusammenarbeit mit MMGA macht ihr sehr viel Spaß und Sie freut sich auf dem Gebiet der Moderation Erfahrungen sammeln zu dürfen.

[COVID-19] Die Wirtschaftliche Lage im Juni

Helmut Moser spricht mit den Verantwortlichen der Stadt Wels und der Messe Wels über die wirtschaftliche Lage im Juni.

[COVID19] Infektionen steigen wieder

Die Infektionen in Oberösterreich steigen wieder an. Das Coronavirus breitet sich langsam, aber stetig wieder aus.

Hier die Zahlen vom 27.06.2020:

Hier die Zahlen vom 28.06.2020:

Der neue Seat Leon FR

Wir stellen Ihnen den neuen Seat Leon FR von Seat Österreich vor. Unsere Welserin des Monats hat Ihn für Sie getestet. Für uns ein absolut gelungenes Fahrzeug.

G(e)mosert | Folge 4

Helmut Moser nimmt sich kein Blatt vor den Mund, lobt und kritisiert Momente und Ereignisse rund um Wels. Bringt es auf den Punkt! Da gehen die Meinungen der Leser und Seher nicht nur auseinander. In seiner offenen Art, wie einst in einer Stadt-illustrierten, geht es bildlich und bewegt zur Sache!

Die Welserin | Juni

Hi, ich heiße Laura und bin 21 Jahre alt. Im September 2018 absolvierte ich meine Diplomprüfung zur Diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegerin im Klinikum Wels-Grieskirchen.

Seither arbeite ich im wunderbaren Klinikum Wels und verbringe den Großteil meiner Freizeit in Wels, da es unzählige Angebote an Freizeitangeboten gibt und die Stadt wunderschön ist.

Von guten Shoppingmöglichkeiten, nette Restaurants und Cafe‘s bis hin zur schönen Natur ist alles dabei.

G(e)mosert | Folge 3

Helmut Moser nimmt sich kein Blatt vor den Mund, lobt und kritisiert Momente und Ereignisse rund um Wels. Bringt es auf den Punkt! Da gehen die Meinungen der Leser und Seher nicht nur auseinander. In seiner offenen Art, wie einst in einer Stadt-illustrierten, geht es bildlich und bewegt zur Sache!

Scroll to top