Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Gastronomie

ADRIA-GRILL

Gerade jetzt, wo wir alle unsere Reisepläne einschränken müssen,
weiß man es noch mehr zu schätzen, wenn man eine ordentliche Prise Urlaubsgefühl in entsprechendem Ambiente mit feinen Fisch-Spezialitäten und ausgewählten dalmatischen – aber auch österreichischen Weinen mehr oder weniger „Vor der Haustüre“ präsentiert bekommt.

Das „Adria Grill“ in der Welser Bahnhofstraße – unweit vom Bahnhof entfernt – war schon mehrmals die Wahl unserer Redaktion für Meetings. So ist es uns unisono ein Anliegen, das Restaurant auch unseren Lesern weiterzuempfehlen.

Herzblut und Engagement für seine Gäste – das ist eine Ansage des Familienunternehmens, die man als Gast auch spürt. Lust auf Goldbrasse, Wolfsbarsch, Seezunge oder doch lieber Muscheln, gegrillten Schafskäse oder warmen Calamari-Salat? – Die Auswahl ist wirklich groß!

Im kroatisch, mediterranen Fischrestaurant kommen aber auch „Fleisch-Tiger“ und Veganer auf ihre Kosten. Alle Speisen werden frisch und mit viel Sorgfalt zubereitet – ein Tipp auch das „Lepina“-Fladenbrot.

Ein wirklich optimaler Rahmen für ein feines Mittag- oder Abendessen zu jedem Anlass. Das Preis-Leistungsverhältnis ist unserer Ansicht nach Gut und Fair. Wir empfehlen zu reservieren (Details auf der Homepage www.hotel-adria.at)

Samstag und Sonntag ist geschlossen.

Fotocredit: Fischrestaurant Adria, Wels

Demnächst im Servus!

Die lustige Wirtin Andrea Honetschläger übernahm das Servus als gut eingeführtes traditionsreiches Neustädter Lokal.

Das Lokal punktet mit qualitativer und von der Wirtin mit Leidenschaft gekochter Hausmannskost. Da gibt es als Mittagsmenü immer wieder die klassischen Schmankerl der österreichischen Küche wie Rindfleisch mit Semmelknödel, Tirolergröstl oder Kalbsbraten.

Aber auch für den kleinen Hunger Zwischendurch findet man gschmackige Snacks wie Brettljause, Essigwurst, Schinken- oder Käsestangerl und den beliebten Toast. „Was gekocht wird und auf die Speisekarte kommt richtet sich nach den Wünschen der Gäste“, so die Wirtin die dem gern nachkommt und ihre Gäste nur mit qualitativ hochwertigen Produkten, die beispielsweise aus der eigenen Fleischhauerei kommen, verwöhnt. Das lockt nicht nur Welserinnen und Welser vom Marktgelände oder Mitarbeiter von umliegenden Betrieben wie dem Klinikum Wels an, sondern auch die vielen Stammgäste die fast täglich kommen.

Egal wo man sich niederlässt, im Cafe-Pub oder im gemütlichen Gastgarten, es wird immer gut gegessen, geplaudert und gelacht. Sehr beliebt sind auch die gemütlichen Grillevents, wo man ebenfalls immer nette Leute kennenlernt. Hervorragende Essen, besonders freundliche Bedienung und eine gesellige Wirtin, das sind die „Zutaten“ für das gemütlich-traditionell-österreichische Lokal. Öffnungszeiten: 10 Uhr bis Ende 😉

Fotocredit: MMGA

Gourmets pilgern zum Wirt am Berg

Der weit über die Grenzen von Wels bekannte Wirt am Berg, in der Salzburger Straße 227, lädt Gourmets nun zu seinen beliebten Motto- Abenden ein.

So invitiert Küchenchef Albert Greißhüttner am Donnerstag, den 27. August zum „Hofgartl-Buffet-Abend“. Die Gäste erwartet ein sommerliches Buffet, das alle Stückeln spielt mit Backhenderln, Mediterranes wie Tagliatelle mit Steingarnelen und verschiedenen Schwammerlgerichten zu einem Preis von € 59,–.

Gleich am nächsten Tag, Freitag, den 28. August, spielt der Grönland-Hummer die Hauptrolle beim Gourmet-Menü „Da capo – Alles Hummer“ zum Menüpreis von € 89,–. Dazu verzaubern Pianoklänge von Frau Mag. Vera Schützenberger bei köstlichen Sauvignons & Muskateller.

Ab 4. September werden die Gäste bei weiteren Gourmet-Abende bewirtet, wie unter https://wirtamberg.at/gourmetabende/ angekündigt. Zwischenzeitlich erfreuen Mittwoch & Donnerstag das sommerlich fein abgestimmte WaB Catering oder die Weinverkostung mit Sommelier Hannes Schnürzler und anschließendem kulinarischem Ausklang bei Backhendl und den Klassikern der Wiener Küche. Zum reichhaltigen Angebot empfiehlt der Sommelier Rose Frizzante & „Nero“ Spumante von “Le Contesse”.

Das ehemals im französischen Landhaustil erbaute Anwesen ist seit 1881 im Besitz der Familie Wiesinger, die sich seither um alle ihre Gäste besonders bemüht. So kann man dort in dem gediegenen Ambiente einen wunderschönen Abend verbringen aber auch groß feiern.

Für Hochzeiten, Geburtstagsfest und Firmenfeiern ist neben dem aufmerksamen Service die ausgezeichnete Küche Garant für ein gelungenes Fest. Das zieht auch immer wieder Prominente aus aller Welt an. So waren sowohl die schwedische Königsfamilie als auch die Fürstenfamilie von Monaco schon Gäste dieses traditionsreichen Familienbetriebes.

Information und Anmeldung zu den Gourmet Abenden mit Motto unter office@wirtamberg.at oder telefonisch unter Tel +43 0 7242 / 45 05 9 oder www.wirtamberg.at.

Streetfood in Marchtrenk

Nach Wels wird nun auch Marchtrenk zum Hotspot internationaler Kochkünste.

Wie bei der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr stehen wieder zahlreiche Food-Trucks am Wochenende von Freitag, den 7. bis Sonntag, den 9. August am Marchtrenker Stadtplatz bereit. Kreative Köche und Gourmet-Experten aus Österreich, Spanien, Griechenland, Mexiko, Deutschland und Russland kredenzen den Besuchern außergewöhnliche Leckerbissen und Delikatessen für jeden Geschmack.

Man munkelt, dass dort niemand durstig oder hungrig bleiben wird und verspricht schon jetzt, dass bei diesem kulinarischen Erlebnis keine Wünsche offenbleiben werden. Am Freitag, den 7. August um 17 Uhr geht’s los bei kostenlosem Zugang. Selbstverständlich findet der Event unter Einhaltung aller gesetzlichen Covid-19 Bestimmungen statt.

Fotocredit:
Stadtgemeinde Marchtrenk

Ein Sommer voller Genuss in Wels

Diesen Sommer steht ganz Wels vier Wochen lang im vollen Genuss!
Von 25. Juli bis 15. August finden in der Welser Gastronomie und auf den Welser Märkten erstmals die Genusswochen statt. Mit speziellen Themenwochen wird allen Besuchern der Stadt der Sommer daheim richtig schmackhaft gemacht.

Powerd by Brauunion Österreich

Welser Innenstadt mit „Gastrozone“

In ungewissen Zeiten will die Stadt Wels die Bevölkerung und die Besucher mit einer Besonderheit erfreuen:

Bereiche von Stadtplatz, Hafergasse, Schmidtgasse und Pfarrgasse Süd werden ab Freitag, 15. Mai, zu einer „Gastrozone“ der besonderen Art werden. Zu einheitlichen Preisen und Mindest-Öffnungszeiten werden jeweils ein alkoholfreies Getränk, ein Kaffee oder ein alkoholisches Getränk angeboten.

Damit soll das Gefühl eines großen Gastgartens geschaffen werden – mit dem einen oder anderen musikalischen „Act“ und bis hin zu gemeinsamen Thementagen oder sogar Themenwochen. So können hier ganz locker italienische Nächte, spanische Abende und anderes geboten werden. Dazu sollen von den Gastronomen auch speziell passende Getränke servieren.

Die Stadt hat allen Gastronomen angesichts der Krise heuer die Standgebühren für die Schanigärten erlassen. Gespräche mit den Gastronomen laufen bereits – am 7. Mai soll das Programm bereits öffentlich vorgestellt werden.

Die Erlebnisgastronomie wird damit neue Hoffnungen schöpfen können und gleichzeitig die Innenstadt in den Mittelpunkt des Interesses der Besucher gestellt werden.

Foto: Stadt Wels

Pizzeria Rustica

Liebe Gäste, damit ihr in der schweren Zeit trotzdem nicht auf unsere leckere Pizza verzichten müsst, könnt ihr jetzt gerne bei uns durch WhatsApp bestellen!

Ab 06.04.2020 zwischen 16:00 und 20:00 Uhr, könnt ihr eure Lieblingspizza und Getränke ganz einfach nach Hause bestellen.

Senden sie uns bitte auf unsere WhatsApp Nummer:
0650 7559765
ihre Bestellung mit: Name, Vorname und Adresse.
( Zustellung in Wels und Thalheim bei Wels )

Mindestbestellwert von € 20,-
( am besten bitte, um passenden Bargeld Betrag ).

Sonntag Ruhetag!

GRAZIE MILLE euer Rusticateam
Bleiben Sie gesund, und auf ein schnelles Wiedersehen!

Wels Report unterstützt mit dieser Werbeanzeige Unternehmen aus Wels und Umgebung. Gemeinsam für Wels!
#teamösterreich #welswirgemeinsam

Speisenabholung bei Wirten

Speisenabholung bei Wirten erlaubt
Ab sofort ist das Abholen vorbestellter Speisen in Gasthäusern erlaubt, was eine spürbare Erleichterung für die Welser Wirte ist. Die Speisen dürfen aber nur abgeholt und der vorgeschriebene Sicherheitsabstand von einem Meter muss eingehalten werden.

Forderung nach Öffnung des Einzelhandels
Nach wie vor verlangen Vbgm.Christa Raggl-Mühlberger und Wirtschaftsreferent Peter Lehner eine rasche Öffnung des Einzelhandels und adressieren ihre Forderung an die Bundesregierung: „Es ist für uns unverständlich, warum beispielsweise Gartengeräte oder Spielwaren von den Lebensmittelkonzernen verkauft werden dürfen, kleine inhabergeführte Gärtnereien und Spielwarengeschäfte jedoch nicht aufsperren dürfen.“

Diese Schieflage wird von den Welser Stadtvertretern kritisiert, denn diese Regelung führt leider dazu, dass viele Geschäfte in den Ruin getrieben werden.

Lieferservice in Wels für Risikogruppe

„Es ist uns ein großes Anliegen, die Hauptrisikogruppen in der Coronavirus-Krise bestmöglich zu unterstützen.“ betonen Bgm. Dr. Andreas Rabl und Sozialreferentin Vzbm. Christa Raggl-Mühlberger.

Beide begrüßen das Angebot von Kevin Kern, dem Inhaber der Welser Firma Caterist, gegen einen Unkostenbeitrag von 1 Euro täglich fünfmal pro Woche frisch gekochtes Essen auszuliefern. Dankenswerterweise werden die Lebensmittel von Betrieben aus unserer Region wie Metro und Bäckerei Kardelen (beide Wels) sowie Fleisch- und Wurstspezialitäten Pöll (Vorchdorf) gespendet.

Dazu kommt noch die Kernothek-Steirerkraft aus St. Ruprecht/Raab in der Stmk. Die Firma Rausch aus Wallern stellt die Lebensmittelverpackungen ebenfalls gratis zur Verfügung. Mittlerweile nehmen 30 vorwiegend alleinstehende Menschen ab 65 Jahren das Service in Anspruch.

Anmeldungen dazu Montag bis Freitag von 08:00 bis 13:00 Uhr bei der städtischen Servicenummer Tel. +43 7242 235 4400.
Gut funktioniert auch das Einkaufs- und Medienservice der Stadt Wels. In den ersten beiden Wochen meldeten sich schon 235 Aufrufer bei der Hotline.

Fotocredit: Stadt Wels

Lieferservice vom “Wirt am Berg”

Um allen die nicht selbst kochen wollen oder können das Leben in der Coronavirus-Krise zu erleichtern, bietet nun die beliebte Welser Vinothek „Wirt am Berg“ (WAB) ein Lieferservice für Spitzenweine und vor allem für qualitativ hochwertige Klassiker der österreichischen Küche an.

Sämtliche Produkte wie Tafelspitz und Co, werden im Haus von Küchenchef Albert Geißhüttner handgefertigt und danach schockgefrostet. Auch die Weinkarte erfreut das Herz, so bietet man z.B. hervorragende Grüne Veltiner, Muskateller oder Sauvignon Blanc von bekannten regionalen Weingütern mit Spitzenqualität an.

Die Zustellung ist auch in einer Thermobox möglich. Bestellen kann man telefonisch von Dienstag bis Donnerstag von 10:00 bis 17:00 Uhr unter 0664/355 27 05 (Wiesinger) und 07242/45 059-44 (Schnürzler).

Das Essen oder die Weine werden dann, nach telefonisch vereinbarter Abholzeit, in der Salzburger Str. 227 abgeholt oder vor Ort geliefert. Speise- und Getränkekarte findet man unter www.wirtamberg.at.

Fotocredit: WAB

Scroll to top