Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

marchtrenk

Kreuzungscrash fordert Schwerverletzte

Ein Kreuzungscrash zwischen einem PKW und einem Kleintransporter in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) forderte Sonntagnachmittag zwei teil schwer verletzte Personen.

Im Kreuzungsbereich der Goethestraße mit der Kindergartenstraße in Marchtrenk kam es Sonntagnachmittag aus bisher unbekannten Gründen zu einer Kollision zwischen einem Zustellfahrzeug und einem PKW. Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Die Feuerwehr, der Rettungsdienst, Notarzt und die Polizei standen im Einsatz. Nachdem die beiden verletzten Personen vom Rettungsdienst und Notarzt versorgt waren, führte die Feuerwehr die Aufräumarbeiten durch.

Der Kreuzungsbereich war rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt.

Unfall im dichten Nachmittagsverkehr

Ein Unfall im dichten Nachmittagsverkehr mit drei bis vier Fahrzeugen bei Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) hat Dienstagnachmittag mehrere Leichtverletzte gefordert.

Der Unfall ereignete sich im dichten Verkehr auf der Wiener Straße im Gemeindegebiet von Marchtrenk. Bis zu vier Fahrzeuge sollen in den Unfall verwickelt gewesen sein. Neben dem Rettungsdienst wurde schließlich noch die Feuerwehr alarmiert, um Aufräumarbeiten durchzuführen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr entfernten ein Fahrzeug von der Straße und banden ausgelaufene Betriebsmittel.

Die Wiener Straße war rund eine dreiviertel Stunde erschwert passierbar.

Marchtrenker Minigolfturnier

Unter dem Ehrenschutz von Bgm. Paul Mahr und dem Obmann der „Jungen Generation Marchtrenk“ wurde kürzlich im Freizeitzentrum Marchtrenk das jährliche ‚JG Minigolfturnier‘ abgehalten.

In Zeiten wo Outdoor-Aktivitäten zunehmend beliebter werden, stieg auch die Zahl der spielfreudigen Besucher am Minigolfplatz der Pächterin Helga Mosleh. Die Anlage hat immerhin 18 Bahnen und bietet besonderen Freizeit-Unterhaltungswert in ruhiger Umgebung für die ganze Familie.

Bei den spätsommerlichen Temperaturen gab es dann jede Menge Spaß beim Minigolfspiel vor allem bei den jüngsten Gewinnern, welche mit Medaillen und Urkunden ausgezeichnet wurden.

Fotocredit: JG Marchtrenk

Auffahrunfall fordert eine schwerverletzte Person

Eine schwerverletzte Person forderte Freitagnachmittag ein Auffahrunfall zwischen einem PKW und einem Kleintransporter auf der Wiener Straße bei Marchtrenk (Bezirk Wels-Land).

Der Verkehrsunfall ereignete sich auf der Wiener- beziehungsweise Linzer Straße in Fahrtrichtung Linz, auf Höhe der Kreuzung mit der Holzleitenstraße. Ein Kleintransporter fuhr aus bisher unbekannten Gründen auf einen PKW auf. Mindestens eine Person wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mussten notärztlich versorgt werden. Die Feuerwehr führte die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle durch.

Die Wiener Straße war rund eine Stunde erschwert passierbar. Es kam zu längeren Staus in beiden Fahrtrichtungen.

Marchtrenker Eisdisco im Sommer

Die Marchtrenker feierten unlängst die Premiere der „Eisdisco im Sommer“ als Gegenstück zur beliebten Eisdisco mit flottem Schlittschuhlauf im Winter.

Gemeinsam luden der Marchtrenker Bgm. Paul Mahr und der Obmann der „Jungen Generation“ Bernhard Stegh zu einem großen Familienfest mit Outdoor-Spielen und Kreativ-Angeboten auf der Wiese beim Full Haus. Für die gute Stimmung bei gewohnt coolen Beats und Sounds zum Chillen sorgte der beliebte Eisdisco-DJ Steven Breitenbaumer.

Erfreulicherweise wurden alle Besucher von den Organisatoren des Events auf Eis und erfrischende Getränke eingeladen. Auch der große tanzende Blow-Up-Wolf, das sympathisches Wintermaskottchen, durfte nicht fehlen und erfreute Jung und Alt beim sehr gelungenen Sommerfest.

Fotocredit: JG Marchtrenk

Ferienspaß mit Umwelt-Tour

Gemeinsam mit jungen, freiwilligen Helfern begab sich der Verein „JG – Junge Generation“ auf Umwelt-Tour.

Die Stadtgemeinde Marchtrenk ermöglichte im Rahmen des Ferienprogramms für Kinder und Jugendliche eine Besichtigung des ASZ – Altstoffsammelzentrum Marchtrenk sowie den Besuch eines Vortrages von Stephanie Wagner vom Bezirksabfallverband Wels-Land über Abfalltrennung und Verwertung. In Folge sammelten die jungen und jugendlichen Teilnehmenden vorbildlich motiviert den angefallenen Müll entlang des Traunufers.

JG-Obmann Bernhard Stegh erklärt dazu: „Mit kontinuierlichen Umweltaktionen wollen wir schon bei den Jüngsten beginnen, das Bewusstsein für ordnungsgemäße Abfallentsorgung und für verantwortungsvollen Umgang mit unserer Natur zu schärfen“.

Fotocredit: JG Marchtrenk

Für Wohnkosten-Dämpfung

Der Marchtrenker Bürgermeister Paul Mahr und Wohnungsreferent Engelbert Schöller werden immer wieder, wie zuletzt im Rahmen einer Mieterversammlung, von Mietern auf die enorm gestiegenen Mietkosten angesprochen.

Die Menschen merken es im Geldbörsel und spüren es am eigenen Leib und wissen es. Dazu meint Bgm. Paul Mahr „Wir müssen hier Regelungen einfordern, die gerade in schwierigen Zeiten, eine überbordende Belastung unserer Menschen verhindert“ und skizziert am folgenden Beispiel, wie das aussehen könnte: Eine junge Familie mit Kind zieht in eine 80-qm-Wohnung in Marchtrenk. Sie zahlt dafür ca. 8000 Euro im Jahr plus 10 Prozent Mehrwertsteuer – also 8.800.- Euro.

Durch den Wegfall der Mehrwertsteuer ergibt sich für die Familie eine Ersparnis von 800 Euro im Jahr – mehr als eine ganze Monatsmiete. Beide Politiker sind für eine rasch gesetzlich verankerte Mietpreissenkung. Überdies möchte die Stadtgemeinde Marchtrenk in Folge eine Resolution zur Senkung der Mietpreise durch Wegfall der 10%-Mehrwertsteuer verfassen. Auch zum Überarbeiten der Wohnbeihilfe wird aufgerufen. Weiters wird die Marchtrenker Stadtgemeinde auch mit anderen Kommunen, welche sich dieser Forderung anschließen, kooperieren.

Man möchte eine notwendige Änderung bei den zuständigen Stellen im Land OÖ, beim Bund und im Nationalrat erzielen, getreu dem Motto „Wohnen darf nicht zur Armutsfalle werden.“

Fotocredit: Stadtamt Marchtrenk

Streetfood in Marchtrenk

Nach Wels wird nun auch Marchtrenk zum Hotspot internationaler Kochkünste.

Wie bei der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr stehen wieder zahlreiche Food-Trucks am Wochenende von Freitag, den 7. bis Sonntag, den 9. August am Marchtrenker Stadtplatz bereit. Kreative Köche und Gourmet-Experten aus Österreich, Spanien, Griechenland, Mexiko, Deutschland und Russland kredenzen den Besuchern außergewöhnliche Leckerbissen und Delikatessen für jeden Geschmack.

Man munkelt, dass dort niemand durstig oder hungrig bleiben wird und verspricht schon jetzt, dass bei diesem kulinarischen Erlebnis keine Wünsche offenbleiben werden. Am Freitag, den 7. August um 17 Uhr geht’s los bei kostenlosem Zugang. Selbstverständlich findet der Event unter Einhaltung aller gesetzlichen Covid-19 Bestimmungen statt.

Fotocredit:
Stadtgemeinde Marchtrenk

Get active together

Gemäß dem Motto „Get active together“ haben zwei tatkräftige Organisationen zueinander gefunden.

Der ‘Leo Club Wels’ und die ‘Junge Generation Marchtrenk’ setzen sich jeweils in ihrem breiten kommunalen Wirkungsfeld für verschiedene gesellschaftliche Anliegen und Themen ein und das verbindet. Zum generationsübergreifenden sozialen Engagement beider Vereine gehören die Förderung von offener Jugend- und Kulturarbeit sowie vielseitige Freizeit- und Umweltaktivitäten.

So begann man heuer erfolgreichen Kleinkunstabenden zu organisieren, welche bedingt durch die Corona-Maßnahmen dann in den Online-Bereich verlegt wurden. Im Herbst 2020 will man nun mit der Präsentation von neuen Charity- und Netzwerk-Projekten durchstarten: „Der Leo Club Wels und die JG Marchtrenk haben viele Gemeinsamkeiten.

Ihre Mitglieder spenden ihre Zeit, um ihr Umfeld aktiv mitzugestalten und dabei anderen zu helfen bzw. Schwächere in der Gesellschaft zu unterstützen“, sind sich Karoline Pöhn von den Leos und JG-Obmann Bernhard Stegh einig.

Fotocredit: JG Marchtrenk

Alkolenker auf Verkehrsinsel “gestrandet”

Ein Fahrbahnteiler hat Donnerstagnachmittag in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) einen alkoholisierten 69-jährigen Alkolenker aus dem Verkehr gezogen.

“Mit der vorläufigen Führerscheinabnahme endete die Fahrt eines alkoholisierten 69-Jährigen am 23. Juli 2020 um 14:45 Uhr im Gemeindegebiet von Marchtrenk. Der Mann aus dem Bezirk Linz-Land fuhr mit seinem PKW auf der Sparstraße Richtung Wiener Straße. Bei der Kreuzung beabsichtigte er nach links Richtung Linz abzubiegen. Dabei kollidierte er mit dem Beton-Fahrbahnteiler in der Mitte der Fahrbahn. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Ein Alkotest ergab den Wert von 0,98 Promille”, teilt die Polizei mit.

Die Feuerwehr stand bei den Aufräumarbeiten – die fälschlicherweise als Ölaustritt oder Ölspur alarmiert wurden – im Einsatz.

Scroll to top