Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Raubüberfall

Versuchter Raubüberfall auf Trafik

In Wels-Vogelweide hat Montagvormittag ein bislang unbekannter Täter offenbar versucht eine Trafik zu überfallen. Die Polizei sowie die Ermittler des Landeskriminalamtes standen im Einsatz.

Am späteren Vormittag hat offenbar ein bislang unbekannter Täter versucht die Angestellte der Trafik zu überfallen. Die Polizei leitete unmittelbar nach dem Vorfall eine Fahndung ein. Die Ermittler des Landeskriminalamtes sicherten die Spuren am Tatort.

Prozess nach Raubüberfall

Nach einem Raubüberfall auf einen Tankstellenshop am 18. Jänner 2020 muss sich am Dienstag ein damals 32-jähriger türkischen Staatsangehöriger vor Gericht verantworten.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, am Abend des 18. Jänner 2020 einen Tankstellenshop in Wels-Lichtenegg überfallen zu haben. Der Mann geriet aufgrund von Einbruchsdiebstählen in das Visier der Ermittler.

Bei den polizeilichen Einvernahmen nach der Festnahme zeigte er sich unter anderem auch geständig, den Überfall auf die Tankstelle begangen zu haben.

Der Angeklagte war beim Prozess am Dienstag nicht im Gerichtssaal anwesend, er wurde via Videokonferenz zugeschaltet.

Cobraeinsatz in Wels

Die Polizei stand am späten Mittwochabend in Wels-Vogelweide im Großeinsatz, nachdem es zu einem kuriosen Raubüberfall in einer Wohnung gekommen ist.

Ein Bewohner wurde offenbar in seiner Wohnung von einem bewaffneten Täter überfallen. Die Beute: Ein Fernseher und eine Spielkonsole.

Mehrere Streifen der Polizei sowie Kräfte der Einsatzeinheit Cobra standen daraufhin im Einsatz und fahndeten nach dem Täter. Der Gesuchte konnte wenige Stunden nach dem Überfall in seiner Wohnung festgenommen werden.

Die erbeuteten Gegenstände wurden sichergestellt, der Beschuldigte festgenommen.

Die Feuerwehr musste zudem die beim Zugriff der Spezialeinheit Cobra aufgebrochene Wohnungstüre wieder versperrbar machen.

Die Ermittlungen dauerten in der Nacht vorerst noch an.

Brutaler Raubüberfall – Zwei Verdächtige festgenommen

Die Polizei konnte nun zwei Tatverdächtige nach einem brutalen Raubüberfall auf einen Pensionisten in Wels-Neustadt ausforschen und festnehmen.

“Ein 41-Jähriger und ein 23-Jähriger, beide aus dem Bezirk Grieskirchen, werden beschuldigt, die Tat im gemeinsamen Zusammenwirken begangen zu haben.

Der 41-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels festgenommen und in die Justizanstalt Wels eingeliefert, der 23-Jährige verbüßt dort bereits eine Freiheitsstrafe wegen eines anderen Raubüberfalles.

Beide waren zur Tat geständig, als Motiv nannten sie Geldschwierigkeiten”, berichtet die Polizei.

Weitere Straftaten geklärt

Wie bereits am 16. April 2020 berichtet, konnten zwei versuchte Raubüberfälle durch Jugendliche geklärt werden.

Im Zuge weiterer Erhebungen konnten drei weitere Raubüberfälle geklärt werden, welche durch die beiden Täter verübt wurden. Der 15-Jährige und die 17-Jährige werden beschuldigt und sind geständig, in den Abendstunden des 12. und 13. April 2020 den Zimmernachbarn des 15-Jährigen aufgesucht, mittels Schläge mit Gürtel und Androhung von Gewalt zur Herausgabe von etwa 160 Euro genötigt zu haben.

Des Weiteren sollen die beiden Beschuldigten am 15. April 2020 gegen 09:00 Uhr einen bereits an den Vortagen überfallenen 44-Jährigen aus dem Bezirk Wels-Land auf dem Weg zum Bahnhof durch einen Fußtritt von hinten niedergestoßen und dessen Handy und Geldbörse geraubt haben, berichtet die Polizei.

Raubüberfall auf Trafik

In Wels ist Dienstagfrüh eine Trafikantin beim Aufsperren einer Trafik im Welser Stadtteil Neustadt von einem bislang unbekannten Täter überfallen worden.

Der Vorfall ereignete sich Dienstagfrüh unmittelbar beim dem Aufsperren der Trafik. Der Täter passte die Angestellte offenbar ab, bedrohte sie und forderte Geld. Die Frau händigte ihm in weiterer Folge einen kleineren Geldbetrag aus, woraufhin der Täter flüchtete.

Täterbeschreibung:

  • Mann, ca. 1,90 Meter groß, mit einer Trainingshose bekleidet, zudem hatte der Mann einen schwarzen Rucksack bei sich.

Die Polizei stand bei einer Fahndung im Nahbereich des Vorfallsortes im Einsatz. Die Ermittlungen hat das Landeskriminalamt übernommen.

Bericht: www.laumat.at

Scroll to top