Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

sattledt

Polizei und Cobra nach Schüssen im Einsatz

In Sattledt (Bezirk Wels-Land) kam es Montagnachmittag zu einem Großeinsatz der Polizei, nachdem offenbar Schüsse gefallen sein sollen. Zwei Einkaufsmärkte, eine Bankfiliale und eine Siedlung wurden geräumt.

“Am 31. August 2020 gegen 14:00 Uhr hat ein Mann aus seinem Wohnhaus in Sattledt mehrere Schüsse abgegeben. Der Verdächtige schoss mit einer bislang noch unbekannten Waffe aus dem Fenster Richtung Nachbargrundstück. Die Polizei wurde vom Nachbarn verständigt. Ein Großaufgebot der Polizei fuhr zur Örtlichkeit, sperrte dort sämtliche Straßen und angrenzende Geschäfte, um weitere Gefährdungen zu verhindern”, so die Polizei.

Zwei Einkaufsmärkte, eine Bankfiliale und eine Siedlung wurden geräumt. Die Personen mussten das Gebäude sofort räumen. Ein größeres Aufgebot der Spezialeinheit Cobra stand ebenso im Einsatz. Die Einsatzbeamten der Spezialeinheit Cobra konnten bei einem Zugriff den Mann sichern und festnehmen. Derzeit laufen weitere Erhebungen.

Die Pyhrnpass Straße war rund eineinhalb Stunden erschwert passierbar.

Auto kracht auf Westautobahn in ein Fahrzeug der Asfinag

Ein Auto ist Mittwochnachmittag auf der Westautobahn bei Sattledt (Bezirk Wels-Land) bei Bauarbeiten in einen Warnleitanhänger eines Baustellenfahrzeug gekracht.

Der Unfall ereignete sich auf der Überholspur der Westautobahn in Fahrtrichtung Wien kurz nach der Autobahnauffahrt Sattledt.
“Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt fuhr mit seinem PKW Richtung Wien. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr er plötzlich auf ein Erhaltungsfahrzeug, gelenkt von einem 58-jährigen Linzer, auf.

Das hatte für Bauarbeiten am linken Fahrstreifen angehalten. Der 21-Jährige gab anschließend an, das Fahrzeug übersehen zu haben. Nach dem ungebremsten Aufprall schleuderte er auf den mittleren Fahrstreifen, wobei er ein weiteres Fahrzeug touchierte. Dieses kam auch ins Schleudern und fuhr in den Grünstreifen. Der Lenker blieb unverletzt. Der 21-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber, der 58-Jährige mit der Rettung ins Klinikum Wels eingeliefert, beide wurden unbestimmten Grades verletzt”, berichtet die Polizei.

Der Warnleitanhänger – ein LKW mit Anhänger, welches eine Spursperre anzeigt wurde schwerst beschädigt, auch der LKW wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen. Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzthubschrauber, die Autobahnpolizei, der Polizeihubschrauber und die ASFINAG standen ebenso wie eine Spezialbergeunternehmen im Einsatz.

Die Westautobahn war in Fahrtrichtung Wien rund eine halbe Stunde für den Verkehr gesperrt. Danach war die Unfallstelle rund zwei Stunden nur einspurig passierbar, 13 Kilometer Stau – bis Vorchdorf – waren die Folge.

Buspendler: Schülerin mit Coronavirus infiziert

Das Land Oberösterreich hat am Freitag Fahrgäste der Buslinie zwischen Thalheim bei Wels und Sattledt informiert, nachdem sich eine Schülerin mit dem Coronavirus infiziert hat.

“Eine Schülerin der NMS Sattledt wurde positiv auf Covid-19 getestet. Diese Schülerin ist jeweils am 22. und am 23. Juni 2020, mit der Buslinie 483, Einstiegstelle Thalheim bei Wels – Aigenstraße, Abfahrt laut Fahrplan um 07:15 Uhr, bis zur Haltestelle Sattledt-Schule, gefahren. Am 22. Juni 2020 hatte die Schülerin den Bus um ca. 13:20 Uhr bis ca. 13:30 Uhr genommen, sodass sie um ca. 14:00 Uhr in Thalheim bei Wels, Haltestelle Aigenstraße, ankam. Am 23. Juni 2020 hatte die Schülerin um 12:30 Uhr Unterrichtsende und dürfte ebenfalls den Bus um ca. 13:30 Uhr zur Rückfahrt genommen haben.

Beide Fahrten dürften mit der Buslinie 455 unternommen worden sein. Bei allen Fahrten hatte die Schülerin auf das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verzichtet. Etwaigen Mitfahrenden wird vorsorglich geraten, ihren Gesundheitszustand genau zu beobachten.

Im Falle auftretender Symptome wie Kurzatmigkeit, Halsschmerzen, Katarrh der oberen Atemwege, Fieber, trockenem Husten oder plötzlichem Verlust des Geschmacks- beziehungsweise Geruchssinnes sollte umgehend die telefonische Gesundheitsberatung 1450 kontaktiert werden”, so das Land Oberösterreich in einer Presseaussendung.

Verkehrsinsel stoppt Alkolenker

Eine Verkehrsinsel hat am späten Freitagabend auf der Pyhrnpass Straße bei Sattledt (Bezirk Wels-Land) einen Alkolenker gestoppt. Der alkoholisierte Mann rammte mit seinem PKW eine Verkehrsinsel.

Der Unfall ereignete sich auf der Pyhrnpass Straße auf Höhe der Kreuzung mit der Gold- sowie der Großharrerstraße im Gemeindegebiet von Sattledt. Ein erheblich alkoholisierter Autolenker hat aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und rammte die Verkehrsinsel.

Bei einem Verkehrszeichen dürfte er sich die Ölwanne aufgerissen haben, das Öl verteilte sich quer über die Fahrbahn. Die Feuerwehr stand im Einsatz um den großflächigen Betriebsmittelaustritt zu binden und das Auto in einer Bushaltestelle für den Abtransport durch ein Abschleppunternehmen bereit zu stellen. Der Alkotest verlief positiv, dem PKW-Lenker wurde der Führerschein abgenommen.

Die Pyhrnpass Straße war rund eine Stunde lang nur einspurig passierbar. Die Feuerwehr leitete den Verkehr abwechselnd an der Unfallstelle vorbei.

Radfahrerin schwer gestürzt

Eine 71-jährige Radfahrerin aus dem Bezirk Wels-Land fuhr am 16. Juni 2020 um 11:00 Uhr mit ihrem Damenfahrrad auf der Noppenstraße in Richtung Ortsteil Pollham.

Sie trug dabei keinen Fahrradhelm. Unmittelbar nach dem dortigen Bahnübergang rutschte sie in einer leichten Linkskurve auf Rollsplitt und einer Fahrbahnverunreinigung, durch Regen aufgeweichtes Erdreich, mit dem Vorderrad aus, kam zu Sturz und zog sich erhebliche Verletzungen zu.

Nach Erstversorgung durch nachkommende Verkehrsteilnehmer wurde sie mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Wels verbracht, so die Polizei.

Alkolenker verursacht Verkehrsunfall

Glimpflich endete am späten Donnerstagabend ein Autoüberschlag auf der Pyhrnpass Straße bei Sattledt (Bezirk Wels-Land).

Ersten Angaben zufolge hat ein offensichtlich betrunkener Autolenker auf der Pyhrnpass Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, kam von der Straße ab und überschlug sich in ein Feld.

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Das Auto kam schwer beschädigt in dem Feld zum Stillstand. Die Feuerwehr führte die Bergung des Fahrzeuges durch.

Die Pyhrnpass Straße war im Bereich der Unfallstelle rund eine Stunde erschwert passierbar.

Ölaustritt aus defektem Traktor in Sattledt

Ein umfangreicher Einsatz musste Freitagnachmittag von der Feuerwehr auf der Sattledter Straße bei Sattledt (Bezirk Wels-Land) abgearbeitet werden.

Die Feuerwehr Wollsberg wurde am Vormittag zu einem Ölaustritt alarmiert. Am Einsatzort zeigte sich, dass ein Traktor aufgrund eines technischen Gebrechenes eine große Menge Öl verloren hatte. Umfangreiche Maßnahmen der Einsatzkräfte sowie des Straßenbetreibers waren notwendig. Erdreich musste abgetragen werden.

Die Sattledter Straße war rund zwei Stunden für den Verkehr gesperrt.

Personenrettung nach schwerem Arbeitsunfall

Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich Freitagvormittag auf einem Betriebsgelände eines Baustofferzeugers in Sattledt (Bezirk Wels-Land) ereignet.

Eine Person ist ersten Angaben zufolge aus großer Höhe auf ein darunterliegendes Dach gestürzt.
Die Feuerwehr stand bei der Personenrettung im Einsatz, ebenso Rettungsdienst, der Notarzt sowie das Team des Notarzthubschraubers Christophorus 10. Nach der notärztlichen Versorgung am Einsatzort wurde der Schwerverletzte mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Bericht & Fotos: laumat.at

Scroll to top