Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

schulen

Brennpunktschulen auch in Wels?

Hilfe vom Bund für Welser Schulen – Direktorengipfel und Suche nach Lösungen
Mangelnde Deutschkenntnisse führen zu schlechteren schulischen Leistungen und auch erschwerten Einstieg in die Berufswelt. Die Anzahl der Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache steigt in Wels jedes Jahr um 3 Prozent, aktuell liegt der Anteil in den Volksschulen bei 60 bis 80 Prozent. In den Neuen Mittelschulen noch 10 bis 20 % höher. Das ist mit Abstand der höchste Prozentsatz in ganz Österreich. Ohne Unterstützung des Bundes, wird man das Integrationsproblem in Wels nicht in den Griff bekommen, betont unser Welser Bürgermeister Dr. Andreas Rabl. Er wendet sich nun an Bildungsminister Dr. Heinz Faßmann, damit betroffene Welser Schulen in das Projekt „100 Brennpunktschulen“ aufgenommen werden. Es geht um eine besondere Förderung von Schülern mit nichtdeutscher Muttersprache.

Fotocredit: pixabay Falco

Scroll to top